WICHTIGE HINWEISE FÜR ALLE BESUCHER DER DRACHENFELSBAHN

Das Thema Coronavirus beschäftigt die Menschen in allen Lebensbereichen. Zum Schutz der Gäste und Mitarbeitenden der Bergbahnen im Siebengebirge AG haben wir diesen Maßnahmenkatalog erstellt.

Tickets erhalten Sie im Tourismus Bahnhof und in unserem Onlineshop. Ebenso besteht die Möglichkeit, Tickets direkt auf das Handy zu laden.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter +49 (0) 22 23 / 9 20 90 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Zudem halten wir Sie auf www.drachenfelsbahn.de mit aktuellen Informationen rund um unsere Services in Zeiten der Corona-Krise auf dem Laufenden:


Liebe Besucher der Drachenfelsbahn,

auch in dieser herausfordernden Zeit bieten wir Ihnen ein verlässliches Angebot! Am 30.05.2020, wird die Drachenfelsbahn zum Regelangebot zurückkehren. Aufgrund der zu erwartenden steigenden Fahrgastzahlen appellieren wir an die Eigenverantwortung der Fahrgäste und die strikte Einhaltung der Hygieneregeln.

Hierzu gehört auch die Vorschrift, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und damit andere Mitfahrende und sich selbst zu schützen. Die Maskenpflicht besteht nicht nur in unseren Fahrzeugen, sondern auch an den Haltestellen und auf den Bahnsteigen. Denn Abstände von 1,5 Metern werden nicht in allen Situationen, vor allem nicht in Spitzenstunden, eingehalten werden können.

Mit der Kampagne „Schützen Sie sich und andere. Nehmen Sie Rücksicht“ klären wir mit entsprechenden Hinweisen in der Talstation zum Thema „Abstand halten!“ auf.

Ihr Team der Drachenfelsbahn

Änderungen ab 25. Mai 2020

Nach den Bund-Länder-Beratungen über die Corona-Lockerungen darf die Drachenfelsbahn wieder fahren. Die Bergbahnen im Siebengebirge AG hat hierauf den Fahrplan angepasst und kehrt zum Regelangebot zurück. Weiterhin gilt, dass punktuell und situativ flexibel dort ergänzt wird, wo zusätzliche Fahrten benötigt werden.

Aufgrund der zu erwartenden steigenden Besucherzahlen appelliert die Bergbahnen im Siebengebirge AG an die Eigenverantwortung der Fahrgäste und die noch bewusstere Einhaltung der Hygienekette sowie die strikte Einhaltung der Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dies auch bereits auf den Bahnsteigen und im Tourismusbahnhof. Denn Abstände von 1,5 Metern werden nicht in allen Situationen, vor allem nicht in Spitzenstunden, eingehalten werden können.

Die Drachenfelsbahn ist kein Ort, der für die eigene Gesundheit oder die der anderen gefährlicher ist als anderswo, sofern sich alle strikt an die Hygieneregeln halten. Die Corona-Schutzmaßnahmen in den Triebwagen für Gäste und Fahrer bleiben bis auf Weiteres bestehen. Unter dem Motto "Schützen Sie sich und andere nehmen Sie Rücksicht" klären wir im Rahmen einer Kampagne in der Talstation, an den Haltestellen, mit Anzeigen sowie auf Social Media auf.

Allgemeine Hygienemaßnahmen

Wir alle können viel tun, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 bestmöglich einzudämmen. Der beste Schutz besteht darin, die empfohlenen Hygienemaßnahmen jeden Tag bestmöglich zu beherzigen.

Deshalb versuchen Sie bitte auch in den Triebwagen einen größtmöglichen Abstand zu ihren Mitreisenden einzuhalten.
Vielen Dank!

Mund und Nasenschutz

Seit Montag, 27. April 2020, sollen auch Fahrgäste in Bus und Bahn mit einer Alltagsmaske Mund und Nase bedecken. Damit schützt man andere Fahrgäste, aber auch sich selbst vor einer möglichen Infektion. Außerdem erinnert der Stoffschutz daran, sich nicht ins Gesicht zu fassen.

Muss ich in der Drachenfelsbahn zwingend eine Maske tragen?
Aufgrund eines Beschlusses der Landesregierung sollen alle Bürgerinnen und Bürger seit Montag, 27. April 2020, beim Einkaufen aber auch bei der Benutzung von Bus und Bahn Mund und Nase bedecken. 

Welche Maske kann verwendet werden?
Mund und Nase sollten bedeckt sein. Sie können einen Schal nutzen, eine selbst genähte Maske aus Stoff oder auch eine klassische Mund-Nasen-Schutz-Maske (MNS-Maske), die es mittlerweile auch wieder im Einzelhandel zu kaufen gibt. Viele Menschen haben bereits ihre eigenen Masken genäht und verschenken oder verkaufen diese. Im Internet gibt es mittlerweile auch Anleitungen, um mit einfachen Hilfsmitteln eine Maske herstellen zu können.

Verteilt die Bergbahnen im Siebengebirge AG Masken?
Die Bergbahnen im Siebengebirge AG hat ihre Mitarbeitenden, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit anderen Menschen in Kontakt kommen, mit Schutzmasken ausgerüstet.

Wo gilt die Maskenvorschrift? Nur im Fahrzeug oder schon in der Talstation und an den Haltestellen?
Die Maskenpflicht besteht nicht nur in unseren Fahrzeugen, sondern auch an den Haltestellen, auf den Bahnsteigen und in der Talstation. Wir bitten unsere Fahrgäste, sich bestmöglich auf den Bahnsteigen und in den Fahrzeugen zu verteilen und alle Türen (bis auf die Bahn-Vordertür) zu benutzen.

Wird die Maskenpflicht kontrolliert?
Wer in der Drachenfelsbahn nach ausdrücklicher Aufforderung, eine Maske zu tragen, gegen die Maskenpflicht in der Bahn, auf den Bahnsteigen und am Bahnhof verstößt, wird nicht befördert. Der Stadtordnungsdienst wird die Einhaltung der Maskenpflicht kontrollieren..

Müssen die Mitarbeiter der Bergbahnen im Siebengebirge AG nun auch eine Maske tragen?

Die Bergbahnen im Siebengebirge AG stattet ihre Mitarbeitenden mit Atemschutzmasken aus. Ähnliches gilt für unser Servicepersonal.

Infektionshemmende Maßnahmen in der Drachenfelsbahn

Um die Ansteckungsgefahr für unsere Fahrer und damit auch für Sie so weitgehend wie möglich zu minimieren, ist der Einstieg in die Triebwagen über die vordere Tür nicht mehr möglich. Benutzen Sie bitte die mittleren und hinteren Türen.
Zum erweiterten Schutz unseres Fahrpersonals ist der Fahrerplatz bis zur ersten Sitzreihe mit einer Kette gesichert, um den Arbeitsbereich der Fahrer noch besser schützen zu können, aber auch um im Notfall diesen Bereich sowohl für Fahrer als auch Fahrgäste passierbar zu machen.
Zusätzlich liegen Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken für unsere Fahrer bereit.
Es werden alle Türen unserer Fahrzeuge automatisch an jeder Haltestelle geöffnet. Zum einen dient dies dem regelmäßigen Luftaustausch, was die möglichen Virus-Konzentrationen in der Atemluft reduziert.

Wir reinigen jeden Abend einfahrende Fahrzeuge über das normale Maß hinaus und legen dabei ein besonderes Augenmerk auf Gründlichkeit und Hygiene.
Wir reinigen Halteflächen regelmäßig vollflächig mit keimreduzierenden Reinigungsmitteln. Diese Reinigung überleben Viren nicht. Eine darüberhinausgehende großflächige Desinfektion bietet keinerlei infektiologischen Vorteil und wird deshalb nicht durchgeführt.
Die Werkstätten sind weiterhin voll besetzt und uneingeschränkt leistungsfähig. Somit sind vermehrte technische Ausfälle derzeit nicht zu befürchten. Zudem arbeiten die Kollegen in den Werkstätten mit Hochdruck daran, bauliche Maßnahmen zum erweiterten Schutz von Fahrgästen und Fahrerinnen und Fahrern umzusetzen.

Die beispiellose Situation rund um die Coronavirus-Pandemie stellt auch die Bergbahnen im Siebengebirge AG tagtäglich vor immense Herausforderungen.

Aktuelle Fahrplaninfos finden Sie hier ...

 

FRAGEN & ANTWORTEN rund um Corona

Gibt es Änderungen im Fahrplan?

Wir fahren täglich von 11 Uhr bis 18 Uhr, in der Woche halbstündlich, an Wochenenden und Feiertagen viertelstündlich.

Halten Sie Abstand (Außerhalb der Bahnen mindestens 1,5 Meter) und geben Sie sich beim Ein- und Aussteigen gegenseitig Platz. Wir bitten Sie zudem, an der Mitteltür und der Hintertür einzusteigen. Dies reduziert die Anzahl der Kontaktmomente zwischen Fahrgästen.

Was sind die aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus in der Drachenfelsbahn?

Jeder in den Bahnen sollte nach Möglichkeit Abstand von anderen Personen halten. Unsere Fahrzeuge öffnen Türen automatisch, so dass ein regelmäßiger Luftaustausch stattfindet.

In unserer Talstation informieren wir die Fahrgäste über Aushänge und Bildschirmhinweise zu den Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts und geben zusätzliche Verhaltenstipps, um sich und andere zu schützen.

Warum ist in der Drachenfelsbahn der Vordereinstieg nicht mehr möglich?

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bitten wir unsere Fahrgäste, nur noch an den hinteren und mittleren Bahntüren ein- und auszusteigen. Die Vorsichtsmaßnahme dient dazu, die Ansteckungsgefahr für die Fahrer und für die Fahrgäste zu reduzieren. Ziel ist es, das Angebot vollumfänglich aufrecht zu erhalten. Daher halten wir alle Fahrgäste dazu an, in den Bahnen den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu folgen und die notwendigen Hygienemaßnahmen unbedingt einzuhalten.

Kann man sich durch Berühren von Oberflächen (z.B. Türgriff, Geldautomat, Handlauf, Geld, usw.) mit dem Coronavirus infizieren?

Das Coronavirus verbreitet sich durch Menschen. Außerhalb des Körpers kann das Virus nicht gut überleben. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch Berühren von Oberflächen ist sehr gering. Stellen Sie sicher, dass Sie die Maßnahmen und Hygienevorschriften des Robert-Koch-Institut ergreifen, die für alle Viren gelten, die Grippe und Erkältungen verursachen können, und waschen Sie Ihre Hände regelmäßig.

Wird die Drachenfelsbahn desinfiziert?

Wir reinigen jeden Abend einfahrende Fahrzeuge über das normale Maß hinaus und legen dabei ein besonderes Augenmerk auf Gründlichkeit und Hygiene.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.